DE Weingut Bernhard Kirsten Mosel - Riesling 1904

DE Weingut Bernhard Kirsten Mosel - Riesling 1904

Normaler Preis SFr. 35.00
Stückpreis  pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten ab CHF 200.- Gratisversand, lieferbar in 2 - 4 Werktagen

DE Weingut Bernhard Kirsten Mosel - Riesling 1904

Traubensorten 100% Riesling

Trinkreife Durchaus jetzt, kann aber gut noch fünf bis zehn Jahre liegenbleiben, bis 2030

Passt zu Apéro, Asiatisch inspirierte Speisen, Wildragout oder Sauerbraten. Würzige Käse und Desserts mit exotischen Früchten

Herstellung Lese der Trauben sorgfältig per Hand, Vergärung mit wilder Hefe im Edelstahltank, Reifung für 6 Monate in Barriques

Weinbau Seit Anfang der 2000er streng ökologische Bewirtschaftung

Weingut Bernhard Kirsten

Bernhard Kirsten übernahm das seit vielen Generationen seiner Familie gehörende Weingut Anfang der 90er. Um dem Betrieb neuen Aufwind zu geben, schaute er sich zuerst in vielen Anbaugebieten der Welt um, insbesondere Kalifornien und seiner großen Liebe der Champagne. Mit der Unterstützung seiner Frau Inge konnten die beiden innerhalb von kurzer Zeit sich in Deutschland einen guten Namen schaffen. Für Bernhard war und ist der Status Quo in Sachen Qualität nie genug. Er konnte neben dem Weingut eine sehr erfolgreiche Versektungsfirma starten, in der er für fremde Erzeuger Weine versektet. Nebenher konnte er an seiner eigenen Sektqualität entscheidende Verbesserungen bewirken.
Als er sich dann Anfang der 2000er des Thema's bio annahm, war für ihn klar, dass damit eine langfristig höhere und konstantere Qualität sehr wahrscheinlich war.
So stellte er zuerst vorsichtig einzelne Lagen um.
Nachdem sich seine Ziele verwirklichten, folgten dann die anderen Parzellen. Inge und Bernhard arbeiten fast ausschließlich im Steilhang und so verdienen ihre Bemühungen doppelt Respekt.

»1904« Longuicher Maximiner Herrenberg Riesling Trocken

Ein Weinberg der 1904 gepflanzt wurde, daher der Name. Das bedeutet, dass sie von alten Klone stammen, die den Ruf des Rieslings damals begründet haben. Eine der wenigen wurzelechten Anlagen an der Mosel. Die Trauben sind sehr konzentriert und kleinbeerig. Nach der Lese gehen die Trauben in kurze Maischestandzeit und offene Sedimentation. Spontan im Stahltank vergoren mit anschließender malolaktischer Gärung. Bis zur Füllung im August bleibt der Wein auf der Feinhefe liegen und entwickelt so sein charakteristisches Aroma. Nach der Füllung bekommt der Wein noch ein Jahr Flaschenreife im Weingut, bevor er in den Verkauf kommt.

Dieser Wein fasziniert durch seine Vielschichtigkeit und sein Leben. Durch eine entsprechende Belüftung zeigt er immer neue Nuancen. Tief goldgelbe Farbe, intensive reife Frucht in Nase, exotische Anklänge von Ananas und Mango. Fleischig, fruchtig am Gaumen, exotische Früchte mit tragender Süße. Gibt man dem Wein etwas Zeit entwickeln sich weitere Aromen wie Bergamotte und Maracuja. Angenehme Säurestruktur. Lang und vielschichtig am Gaumen und animiert zum zweiten Schluck.

Da Bernhard seit Jahren nicht mit tierischen Mitteln schönt, sind die Weine durchgängig auch vegan.