content IT Hartmann Donà, Donà Rouge, Mitterberg Rot IGT, Südtirol – Du Ich Wein Weinverkauf Degustationen Events
IT Hartmann Donà, Donà Rouge, Mitterberg Rot IGT, Südtirol

IT Hartmann Donà, Donà Rouge, Mitterberg Rot IGT, Südtirol

Normaler Preis SFr. 32.00
Stückpreis  pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten ab CHF 200.- Gratisversand, lieferbar in 2 - 4 Werktagen

IT Hartmann Donà, Donà Rouge, Mitterberg Rot IGT, Südtirol

Traubensorten 95% Vernatsch, 2% Lagrein und 3% Pinot Noir 

Passt zu Schweinegeschnetzeltes, Rinderragout, Kalbsbraten, Tessiner Braten, Poulet, Pastagerichte, und Käse

Herstellung Vergärung mit wilder Hefe, 23 Monate im 600l Holzfass ausgebaut und anschlissend noch 12 Monate Flaschenreifung im Weingut.

Weinbau an dem biodynamischen Weinbau orientiert


Weingut Hartmann Donà

Der Boden und seine Typik – aus dieser Herkunft macht Hartmann Donà Weine, die grundehrlich, ohne Schnörkel und kompromisslos sind. Aus großer Leidenschaft zum Wein und den in ihm noch schlummernden Möglichkeiten, entwickelt er seine Weine mit sanften Experimenten stets weiter. Wir sind überzeugt, dass Hartmann der geheime Überflieger Südtirols ist, und wir daher noch einiges mehr von ihm in Zukunft hören werden. Alles strikt nach Kriterien der biologischen und biodynamischen Bewirtschaftung produziert, aber nicht alles biozertifiziert.

Nach einer sehr erfolgreichen Karriere bei der Winzergenossenschaft Terlan entschied sich Hartmann Donà als önologischer Berater für Weingüter in Italien tätig zu werden.
Nebenher betreute er ein paar kleine Parzellen in Südtirol, die er von seinem Onkel geerbt hat.
So wuchs die Idee, seinen eigenen Wein zu machen. Heute umfasst seine Produktion einige Hektar, doch ist sie immer noch im Vergleich noch recht überschaubar. Immerhin ist es nach wie vor nur er selber, der die Weinberge bewirtschaftet. Inzwischen ist Hartmann zu einem Geheimtipp in Südtirol für seine Burgunderartigen Weine geworden.

Donà Rouge

ist aus der Idee entstanden etwas ganz Besonderes aus der heimischen Rebsorte Vernatsch zu entwickeln. Das zum Teil vergessene und verkannte Potential dieser alten Rebsorte sollte neu interpretiert, sozusagen wiederentdeckt werden.
Ein sonniger, luftiger Weinberg auf 450m Meereshöhe mit mittelschwerem Gletschermoränenboden war der Ausgangspunkt. Hier stehen knorrige, alte Reben mit tief gehenden Wurzeln im Alter von 40-50 Jahren. Sie ergeben bei sorgfältiger, naturnaher Pflege nur wenige, kleinbeerige, schmackhafte Trauben.
Die behutsame, schonende Verarbeitung im Keller und der Zusatz von 2% Lagrein und 3% Blauburgunder vervollständigen die Idee des Donà Rouge.
Der 23 Monate lange Holzfassausbau und die Flaschenreife von 2 Jahren formen einen charaktervollen, würzigen und geschmeidigen Rotwein mit großer Harmonie.

Im Fall vom Donà Rouge hat Hartmann einen Wein erzeugen können, der für Südtirol eine echte Ausnahme ist. Zu 95% basierend auf der lokalen autochthonen Rebsorte Vernatsch
und von ca. 50 Jahre alten Reben stammend, ist dieser Wein fein und gleichzeitig vielschichtig.

Wenn man die normalen Weine aus dieser Rebsorte damit vergleicht, ist man wirklich verwundert, wie man überhaupt solche Qualität erreichen kann.